ÜBER MICH

Ich bin Jamila und arbeite als freiberufliche Hebamme in den Bezirken Moabit und Mitte. Der Fokus meiner Arbeit liegt in der Begleitung während der Schwangerschaft und in der Zeit des Wochenbettes. Bei Fragen und Beschwerden bin ich im ersten Jahr nach der Geburt die richtige Ansprechpartnerin.

Ich lege Wert darauf, fachlich auf dem neuesten Wissensstand zu arbeiten und nehme regelmäßig an Fortbildungen und entsprechenden Veranstaltungen teil. Dies gehört meiner Meinung nach für eine gute Betreuung genauso dazu, wie eine gesunde Mischung aus Empathie, aktivem Zuhören und Geduld. Mir ist es wichtig, im Rahmen meiner Möglichkeiten, all die kleinen Stolpersteine aus dem Weg räumen, die dich beschäftigen und durch gute Beratung Sicherheit, Vertrauen und Kompetenz zu vermitteln. Ich arbeite eng mit anderen Berufsgruppen zusammen, wenn es Schwierigkeiten gibt, auf die ich als Hebamme nicht spezialisiert bin. Weitere Informationen über das Spektrum meiner Arbeit findest du unter Angebot.

Warum ich Hebamme geworden bin

Auf den tollen Beruf der Hebamme bin ich am ersten Tag meines Praktikums auf der Wochenbettstation nach meinem Abitur gekommen. Es war wie Liebe auf den ersten Blick. Mir war sofort klar, dass ich weder Medizin studieren noch den Weg der Kranken- bzw. Kinderkrankenschwester einschlagen möchte. Binnen einer Woche bewarb ich mich für eine Ausbildung zur Hebamme an der Charité. Ich erinnere mich noch zu gut an den Sonntagabend, als ich mit dem Fahrrad zur Gesundheitsakademie fuhr, um meine Bewerbung in den Briefkasten einzuwerfen. Von da an ging die abenteuerliche Reise in die aufregende Welt der Hebamme los. Mir bereitet es immer wieder aufs Neue große Freude, Frauen auf dem Weg zu begleiten, Mutter zu werden und Paare zu einer Familie heranzuwachsen zu sehen.